Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

37 Busa Grana

Val di Fiemme
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 37 Busa Grana

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:45 h
  • Strecke
    14.6km
  • Höhenmeter
    1290 hm
  • Höhenmeter
    1280 hm
  • Max. Höhe
    2428 m
Wiederum eine schöne Tour durch die wilde und einsame Lagoraigruppe. Obwohl der Zustieg durch das bewaldete Tal Val Forame relativ lang ist, entschädigt der obere Teil des Anstiegs den Bergsteiger für die Mühen! Der äußerst schöne Gipfel ist einfach zu besteigen; von dort oben bietet sich ein ausgezeichnetes und anschauliches Panorama. In dieser Zone gibt es einige wunderschöne Bergseen, die vom Gipfel allesamt zu sehen sind!

Wegbeschreibung

Man folgt der Forststraße gegen Süden, überquert die Brücke Ponte Brustolaie (1158 m) und wandert an der Abzweigung in das Val Moena (1212 m) vorbei. Bald schon zweigt man rechts in das lange und bewaldete Tal Val Forame ab. Über die Casera delle Capre (1610 m) erreicht man den kleinen Bau Baito del Pignaro (1900 m). Nachdem man an der in der Nähe gelegenen Alm Malga Forame Alta (1909 m) vorbeigegangen ist, führt der Aufstieg links über den Weg 317b weiter. Nach einem kurzen Steilstück erreicht man eine wunderschöne Mulde, die eingebettet zwischen den Gipfeln Busa Grana und Cimon di Val Moena liegt. Auf ca. 2100 m Höhe verlässt man den Weg um nach rechts (südlich) über einen steilen Rücken (Steigspuren) direkt zum See Lago di Forame (2269 m) anzusteigen. Wunderschöner, einsamer Bergsee, der oft bis in den Frühsommer hinein eisbedeckt ist. Der nahe Gipfel erhebt sich links (südöstlich) des Sees, den man auf der Nord- und Ostseite umgeht, um dann über die darüberliegenden Schotterhänge gegen eine weite Einsattelung (Höhe 2438 m) im Westgrat des Berges hin aufzusteigen. Entlang der linken Seite (Ostseite) des aussichtsreichen Grates über einfaches Felsgelände hinauf zum Gipfelkreuz der Busa Grana (2510 m). Zentral gelegener und dominanter Gipfel mit einem wirklich großartigen Panorama auf den Cimon di Val Moena, den Castèl di Bombasèl, den Cimon della Roa, die Cima Buse dall‘Or und den Cimon di Busa della Neve sowie auf die Cima delle Stellune, den Monte Montalon, die Cima delle Buse, die Pala del Becco und den Monte Ziolera. Gleichzeitig kann man auch die Seen Lago del Forame, Lago delle Stellune und Lago delle Buse bewundern! Vom Gipfel kann man entlang des aussichtsreichen West-Nordwestgrates bis zur Cima dell’Inferno weiterklettern (EE), um von dort über einen Steig zum Baito del Pignaro zurückzukehren. Diese Alternative ist dem versierten und geübten Bergsteiger vorbehalten, anderenfalls steigt man ganz einfach über den Aufstiegsweg ab.

Startpunkt

von Cascata bis in die Gegend von Tabià (Fahrverbot nach Höhe 1130 m)

Zielpunkt

von Cascata bis in die Gegend von Tabià (Fahrverbot nach Höhe 1130 m)

Parken

in der Gegend
von Tabià (Fahrverbot
nach Höhe 1130 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Brennerautobahn, Ausfahrt Neumarkt/Auer. Über den San-Lugano- Pass bis nach Cavalese im Fleimstal

Quelle

Missing

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Leichte Gipfel im Trentino

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping