Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

29 Pizzo Badile Camuno 2435 m

Giudicarie
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 29 Pizzo Badile Camuno 2435 m

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:30 h
  • Strecke
    5.5km
  • Höhenmeter
    980 hm
  • Höhenmeter
    980 hm
  • Max. Höhe
    2390 m
Der Pizzo Badile Camuno beherrscht als kühne Marmorzinne das mittlere Valcamonica. Der schöne Aussichtsberg ist nicht ganz einfach, die steilsten Stellen sind mit Drahtseilen versichert. Klettersteigausrüstung und Helm sind sehr empfehlenswert. Da der Weg über lange Strecken nordseitig entlangführt, ist trockenes Wetter günstig. Der Weg führt vom Rifugio De Marie al Volano (1391 m) an einem restaurierten und freigeschnittenen Kalkofen vorbei. Über lange Strecken steigt er durch dichtes Erlengebüsch zu Felsen und freiem Gelände. Über teilweise unangenehme Hänge wird der Westkamm erreicht, und die glatte Westwand des Gipfelaufbaues ragt unmittelbar auf. Über ein schmales Band in der Nordwand erreicht man die Drahtseile und mit deren Hilfe den aussichtsreichen Gipfel (2435 m).

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in ca. ¼ Std. auf der Fahrstraße zum Rifugio de Maria al Volano. Von der Hütte auf dem markierten Weg 77 über den Bach und durch den Picknickplatz aufwärts. Nach der 3. Bachquerung führt der Weg steil durch Grünerlengebüsch zu einem etwas verwachsenen, markierten Block hoch, der nach ¾ Std. erreicht wird. Hier der Beschriftung »Piz« nach rechts folgen. Auf dem deutlichen Pfad flach weiter. Eine Felsplatte ist gerade zu überklettern (I). Der alte, hier nach links ziehende Weg ist unangenehmer. Auf dem steil aufwärts führenden Steig mit einzelnen Eisenklammern hoch, bis nach etwa 1 Std. eine auffällige Fichtengruppe erreicht wird. Der Weiterweg ist bei einem umgestürzten Baum schadhaft und unangenehm. Anschließend sind einzelne, kleine Felsen leicht zu überklettern. Knapp 1 Std. nach der Fichtengruppe steht man vor einer längeren, steilen Felsplatte. Über diese an Ketten aufwärts. Anfangs über den Kamm, dann über einen kurzen Grashang auf eine Grasschulter und weiter in die auffällige Scharte Finestra della Fasa. Hier wechselt der Steig auf die Nordseite und quert auf einem grasigen Band eben nach Osten. Nach der Traverse einer steilen Rinne (Achtung auf Steinschlag durch Vorsteiger!) wird gut ¼ Std. nach der Kette ein Absatz erreicht. Ab hier führen Stahlseile hoch in die steile Nordwand des Pizzo Badile Camuno. Den Stahlseilen folgend durch den immer steiler werdenden Hang ansteigen. Vorsicht auf Nachsteiger, keine Steine fallen lassen! Zuletzt über den einfachen Grat zur Gipfelmadonna, etwa ½ Std. ab dem Beginn der Seile. Der Abstieg erfolgt auf derselben Route 77 in etwa 2 ½ Std. zum Rifugio.

Startpunkt

Rifugio de Marie al Volano, 1391 m, (Tel. 0364/331121)

Zielpunkt

Rifugio de Marie al Volano, 1391 m, (Tel. 0364/331121)

Parken

Parkplatz unterhalb des Rifugio de Marie al Volano (schlechter Straßenzustand). Bei früherem Parken bitte Ausweichstellen freilassen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Brescia durchs Valcamonica bis Cimbergo, hier beschildert ins Val Tredenus (Abzweigung in der Karte falsch) bis zum Parkplatz unterhalb der Hütte (schlechter Straßenzustand). Bei früherem Parken bitte Ausweichstellen freilassen.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Die schönsten Wanderungen Adamello & Presanella

Tab für Bilder und Bewertungen

Zur Startseite