Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

27 Cima di Santa Maria, 2678 m – Andalo

Rotaliana
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 27 Cima di Santa Maria, 2678 m – Andalo

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:45 h
  • Strecke
    18.0km
  • Höhenmeter
    1590 hm
  • Höhenmeter
    1590 hm
  • Max. Höhe
    2642 m
Wichtige Panoramaerhebung der Campa-Kette, die zusammen mit dem Monte Fibbion das wichtigste Gebirge in diesem Sektor bildet. Der Aufstieg ist leicht und markiert bis zum Gipfel, wenn auch ziemlich lang und anstrengend. Es lohnt sich die Kombination mit dem gegenüberliegenden Croz del Re.

Wegbeschreibung

Auf dem Weg Nr. 301 steigt man auf einem unbequemen steinigen Saumpfad steil in den dichten Wald hinauf und kreuzt mehrmals eine Straße. Von der Kehre auf 1450 m rechts abbiegen auf den Weg zur Spora Alm; hinter dem Felsvorsprung von Sega Grande erreichen wir die kühle Lichtung von Fontana Fredda (1630 m) und die Scharte 301/302.
Weiter geht es auf den Pfaden 302 und 338 nordwärts in das wilde Cavai-Tal hinauf zur Sella del Montoz (2327 m). Dann biegt man nach links (Westen) ab, um den roten Schildern zu folgen, die mit einigen Auf und Abs zur Basis eines steilen Graskanals führen, den man besteigt.

 

Nach ein paar felsigen Streifen berührt man den Grat, der mit dem Ausläufer nordöstlich des Gipfels verbunden ist; dem leichten Grat folgend erreicht man den Kies am Fuße der Gipfelspitze. Nun erreichen wir den Gipfel der Cima di Santa Maria mit der Madonna, einem abgelegenen und einsamen Berg, der einen herrlichen Blick auf die Brenta-Dolomiten und viele andere Gipfel und Täler bietet. Zurück zur Sella del Montoz, folgen wir den Schildern auf den Steinen zum Croz del Re; schräg nach Süden, inmitten von Gras und Kies, erreicht man einen Schuttkanal, der bis zur darüber liegenden Terrasse führt. Weiter südlich bis zur Abzweigung unter dem Nordkamm des Gipfels; dann rechts, um eine kurze exponierte Strecke zu passieren und leichte Felsen zu sehen.

 

Von der Seite des Goslada-Tals steigt man die letzte Rauheit hinauf und erreicht den Gipfel von Croz del Re (2505 m) mit der kleinen Madonna, einem ausgezeichneten Aussichtspunkt auf die Gipfel der Campa, des Monte Corona, des Monte Bedole und des Andalo. Um nach Pegorar zurückzukehren, folgt man der Aufstiegsroute für eine lange Zeit.

Startpunkt

Ortsteil Pegorar (1050 m)

Zielpunkt

Ortsteil Pegorar (1050 m)

Parken

Ortsteil Pegorar (1050 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Ausfahrt St. Michael an der Etsch, Rocchetta, Spormaggiore, Andalo

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte