Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

23 Monte Gardene

Val di Sole
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 23 Monte Gardene

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:30 h
  • Strecke
    10.4km
  • Höhenmeter
    1150 hm
  • Höhenmeter
    1150 hm
  • Max. Höhe
    2466 m
Lange Rundwanderung, die wegen der weitläufigen Panoramen, sowie der abwechslungsreichen Landschaften sehr lohnend ist. Einfache Tour über Straßen und gekennzeichnete Wege, mit nur einem anspruchsvolleren Abschnitt entlang des Gipfelgrates. In einer abgeschiedenen und einsamen Mulde befinden sich die Alm und das angrenzende Biwak Bivacco Artuich, wo man auf alle Fälle eine Erholungspause einlegen sollte. Der kurzweilige Rückweg über die Seen Laghi Malghetto und die Schutzhütte Rifugio Copai führt durch ein allgemein wenig besuchtes Gebiet!

Wegbeschreibung

Von der Alm Malga Fazzon“ folgt man dem Sentiero delle Coste (Mark. 203), der gegen Osten ansteigend durch den dichten Wald zu der in prächtiger Panoramalage angesiedelten Alm Malga Alta (1548 m) führt. Nun über die Straße in südliche Richtung (Gebiet der Alm Malga Vecchia) bis zur Baita Regina del Bosco (1639 m), um dort nach links auf einen augenscheinlichen Weg abzuzweigen. Steil geht es nun zwischen Unkraut und durch lichten Wald bis in das Gebiet des Lago Stablo (1712 m), wo der Weg fast eben nach rechts (südlich) führt. Nach dem Überqueren einiger kleiner Brücken biegt man hart nach links (östlich) ab, um wiederum steil bis in die schöne und wilde Mulde anzusteigen, in der die Alm und der angrenzende Rifugio Artuich (Biwak – 1976 m) liegen (abgeschiedener und einsamer Platz). Nach einer wohlverdienten Rast wandert man gegen Osten weiter (Hinweis Croce della Pace), um nach einem fl achen Teilstück gegen Norden hin die Mulde zu Füßen des Gipfels (Höhe 2200 m) zu erwandern. Nun über einen sehr steilen, grasbewachsenen Abschnitt Richtung Osten bis zum Blockgrat und weiter zum Gipfel der Cima San Croce (2499 m), den ein enormes Metallkreuz ziert! Atemberaubender Blick auf Marileva, die Laghi Malghetto, die Cima Artuich (Nordgipfel), die Cima Val Gelada, die Rocca Nambrone; die Presanella, die Cima Scarpacò, das Val di Peio und die Cevedalegruppe sowie auf die Untergruppe Vegaia-Tremenesca, das Val di Sole und die Brentagruppe. Weiter über den einfachen Blockgrat bis hin zu einem kurzen, mit einem Stahlseil und einer Leiter gesicherten Abschnitt (weder gefährlich noch ausgesetzt). Dann hin zum nahen Gipfel des Monte Gardene (2520 m), einer bescheidenen und unauffälligen Erhebung im Felsgrat. Der Abstieg erfolgt auf der gegenüberliegenden Seite des Aufstiegsweges, entlang des Steiges mit der Markierung 202C. Über diesen in mehreren Kehren durch eine urtümliche Landschaft bis zur Abzweigung zu den Laghi Malghetto und links weiter zum nahen Rifugio Copai (Biwak – 1986 m). Der Straße in nördliche Richtung folgen bis zu einer Kehre (Höhe 1612 m), um dort links abzubiegen (Hinweis „Strada della Laresa“) und so zurück zur Alm Malga Alta, von wo es sich empfi ehlt links weiterzugehen (Hinweis) bis zum Lago di Caprioli (1307 m). Weiter entlang der Straße in nordwestliche Richtung zurück zum Ausgangspunkt.

Startpunkt

Parkplatz bei der Alm Malga Fazzon (1260 m)

Zielpunkt

Parkplatz bei der Alm Malga Fazzon (1260 m)

Parken

Parkplatz bei der Alm Malga Fazzon (1260 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Brennerautobahn, Ausfahrt San Michele all‘Adige. Weiter durch das Val di Non ins Val di Sole bis nach Pellizzano

Quelle

Missing

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Leichte Gipfel im Trentino

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Avatar von Lorenza Miorelli

    Lorenza Miorelli

    non molto chiara la traccia, la parte del rientro non corrisponde al sentiero. Colpa del GPS, ma tentare di rifare il percorso, costa 3 km in più, e un'ora e mezza in più,

Unterkünfte