Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

10 Sasso Rosso

Val di Non
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 10 Sasso Rosso

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:30 h
  • Strecke
    15.2km
  • Höhenmeter
    1460 hm
  • Höhenmeter
    1460 hm
  • Max. Höhe
    2539 m
Wunderbarer Ausflug im Naturpark Adamello-Brenta mit Besteigung von zwei schönen und wenig besuchten Gipfeln. Besonders das Tal Val Madris, in dem sich regelmäßig Gämsen aufhalten, zeigt sich von seiner wilden und einsamen Seite. Der Aufstieg zur Cima dell’Uomo ist unproblematisch, während bei der Besteigung des Sasso Rosso ein paar einfache Felsstufen zu überwinden sind. Von beiden Gipfeln bietet sich ein ausdrucksvolles und abwechslungsreiches Panorama

Wegbeschreibung

Zuerst dem Nordufer des Sees folgen, um dann rechts auf eine Straße abzubiegen. Nach Erreichen einer Kreuzung geradeaus entlang der Wegmarkierung 309, um bald darauf von der Straße nach links auf einen Steig abzuzweigen (Hinweis „Malga Tuena“). Die wunderschöne Strecke verläuft mit wenig Steigung durch einen dichten Wald, der gut gewartete Weg (Treppen, Querbalken und Lattenzäune) schlängelt sich in vielen Kehren nach oben bis in die Nähe des Dos de la Mandra. Über herrliche Lichtungen, eingebettet zwischen den Lärchen wird die Alm Malga Tuena (1738 m, angrenzend das Bivacco Pio Sandri) erreicht. Weiter über die Forststraße (Mark. 310) Richtung Westen bis zu einer Wegkreuzung. Rechts weiter, zuerst über einen Saumpfad und später über einen Steig zum Beginn des Tales Val Madrìs. Ein steiler Grashang wird rechtsquerend überwunden, um schließlich an einem Felssockel zu enden der rechts umgangen wird (mehrere Kehren). Der Steig führt bis unter die Wände der Cima dell’Uomo und von dort leicht absteigend zu einem kurzen Steilaufschwung, über den man ein großes Amphitheater (Prà Castron di Tuenno) erreicht. Von dort geht es mit Blick auf den Sasso Rosso und den P.so di Prà Castron nach rechts weiter. Auf der Höhe von 2450 m verlässt man den Steig neuerlich gegen rechts um in eine steile Schuttrinne einzusteigen, die ohne technische Schwierigkeiten zum darüberliegenden Weg Nr. 336 und hinauf zur Gratschneide führt. Wiederum rechtshaltend (östlich) über den einfachen Kamm bis zum Gipfel der Cima dell’Uomo (2543 m). Vom Steinmann bietet sich ein ausgezeichneter Blick über den Lago di Tovel, die Hochfl äche des Pian della Nana, den Sasso Rosso, Passo di Prà Castron, die Cime Benon, del Vento e Rocca. In der Distanz zeigen sich die Untergruppe della Campa, die Cima della Gaiarda, Cima Roma, Cima Brenta, der Carè Alto, die Presanella, die Ortlergruppe und die Maddalene. Der Abstieg erfolgt über den Kamm, der im Aufstieg begangen wurde, hinunter zum Fuß des Sasso Rosso. Nachdem man ein paar einfache, aber exponierte Felsstufen überwunden hat, steigt man über den Nordostgrat zum Gipfel des Sasso Rosso (2645 m) weiter. Vom Gipfel mit Gipfelkreuz und Gipfelbuch hat man einen grandiosen Panoramablick auf den Corno di Flavona, die Cima Sassara, das Val Meledrio, den Carè Alto, die Presanellagruppe, den Lago delle Malghette und das Val di Sole. Geht man ein kurzes Stück entlang des Kammes Richtung Nordwesten, so kann man weiter unten auch noch das Biwak C. Costanzi sehen. Der Abstieg erfolgt über den Aufstiegsweg.

Startpunkt

Parkplatz beim Lago di Tovel (1170 m)

Zielpunkt

Parkplatz beim Lago di Tovel (1170 m)

Parken

Parkplatz beim Lago di Tovel (1170 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Brennerautobahn, Ausfahrt San Michele all‘Adige, Mezzolombardo und weiter ins Val di Non, Tuenno, Val di Tovel

Quelle

Missing

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Leichte Gipfel im Trentino

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken