Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Meran 2000 - Speedhiking

Meran Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Meran 2000 - Speedhiking

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:15 h
  • Strecke
    7.9km
  • Höhenmeter
    1270 hm
  • Höhenmeter
    20 hm
  • Max. Höhe
    1905 m
Eine langgezogene Tour mit einem anhaltend, steilem Finish

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht man über die Brücke, biegt dann gleich rechts ab (Wegschilder), folgt der Straße ein kurzes Stück aufwärts und überquert sie in der ersten Kurve (Wegschilder Lawand & Lenzeben). Zwischen den Industriebauten hindurch gehts aufwärts bis zu einem Hof (Wegschild „Lawand“) und geradeaus weiter, vorbei am Schloss Vernaun. An der nächsten Weggabelung ist der Weiterweg mit „Gsteier“ beschildert. Zum Großteil steigt man über den alten Plattenweg an, wobei kurze Steilstücke mit weniger steilen Passagen wechseln. Kurz vor Gsteier trifft der Weg auf die Straße. Es folgen 1090 m auf Asphalt. Vorbei am Gasthof Gsteier folgt man geradeaus weiter nach Meran 2000. Der Weg ist an allen darauffolgenden Abzweigungen mit Wegschildern versehen (Meran 2000). Kurz vor Meran 2000, an der letzten Weggabelung ist Obacht zu geben. Zwei Schilder weisen ins Tal, der Weiterweg ist jedoch nicht ausgeschildert. Hier gilt es nach rechts weiterzugehen, wobei man schon bald auf eine Schotterstraße gelangt, der man geradeaus bis zur Bergbahn folgt.



Zeitbedarf
1 Std. 30 Min. – 4 Std. 20 Min.

Variante

Bis Gsteier wird derselbe Weg wie bei der Tour nach Meran 2000 begangen. Von Gsteier steigt man ca. 200 Höhenmeter ab zur Mittelstation der Bergbahn (Bedarfshaltestelle nur während der Sommersaison). Der Weg zur Mittelstation ist beschildert.

Zeitbedarf 50 Min. – 2 Std. 40 Min.; Strecke 4,8 km; Höhenmeter 740 m, Max. Höhe 1233 m

Startpunkt

Talstation der Bergbahn Meran 2000, im Naiftal oberhalb von Meran.

Zielpunkt

Bergstation Bergbahn Meran 2000

Besonderheiten

An Regentagen oder nach längeren Schlechtwetterperioden ist von der Begehung des Weges Gsteier–Meran 2000 abzuraten. Evtl. Steinschlaggefahr unter den Steilwänden des Ifingers.

Parken

Parkplatz bei Talstation der Bergbahn Meran 2000

Öffentliche Verkehrsmittel

Angebunden an die Stadt Meran ist die Talstation der Bergbahn Meran 2000 durch die städtische Buslinie Nr. 1A, die am Bahnhof in Meran beginnt, mit mehreren Bedarfshaltestellen in der Stadt und der angrenzenden Peripherie.

Anfahrt

Von Meran fährt man in Richtung Schenna, folgt an der Straßengabelung der Beschilderung „Meran 2000“ und gelangt so zum großen Parkplatz bei der Talstation der Bergbahn Meran 2000.

Quelle

Speedhiking_copertina
Aus dem Buch: Speedhiking in Südtirol

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping

Kultur

Sonstige

Zur Startseite