Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Giggelberg über Breiteben - Speedhiking

Partschins Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Giggelberg über Breiteben - Speedhiking

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    1:30 h
  • Strecke
    4.5km
  • Höhenmeter
    960 hm
  • Höhenmeter
    50 hm
  • Max. Höhe
    1579 m
Über der schönen Route über Breiteben ist etwas Trittsicherheit gefragt.

Wegbeschreibung

Bis zur Weggabelung, wo sich die zwei „Speedhikingstrecken“ teilen (Weggabelung „Dursterhof“) wird derselbe Weg begangen wie bei der Tour oben (Giggelberg über Durster). Nun der „Speedhiking-Beschilderung“ (gelbe Strecke) geradeaus folgen (Weg Nr. 2). Der zum Teil schmale Weg verläuft nun entlang des Sonnenberges durch den Wald. Am Ende der langen Querung geht es steil hinauf zum Hof „Breiteben“ (Materialseilbahn). Nicht zum Hof hinübergehen, sondern geradeaus über eine steile Wiese aufwärts fortsetzen (am oberen Ende Wegschilder) und weitergehen, z. T. sehr steil, bis man auf den Meraner Höhenweg trifft. Nach rechts und in ein paar Minuten sind der Hof Giggelberg und die Bergstation der Seilbahn erreicht.



Zeitbedarf
1 Std. 5 Min. – 2 Std. 55 Min.

Startpunkt

Talstation der Texelbahn zwischen den Ortschaften Rabland und Partschins, im Vinschgau gelegen.

Zielpunkt

Giggelberg

Besonderheiten

Der Anstieg ist als "Speedhikingstrecke" bestens beschildert ("gelb")

Parken

Am Parkplatz der Talstation der Texelbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Meran mit der Vinschger Bahn nach Rabland. Zwischen Rabland und der Talstation verkehrt ein Linienbus.

Anfahrt

Von Meran oder vom Reschen kommend mit dem Auto nach Rabland. Bei der einzigen Ampelanlage in der Ortschaft abbiegen (Beschilderung – von Meran kommend rechts ab, vom Reschen kommend links ab) und über eine schmale Straße aufwärts, vorbei am Sportplatz bis zum Parkplatz der Talstation.

Quelle

Speedhiking_copertina
Aus dem Buch: Speedhiking in Südtirol

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Zur Startseite