Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Area archeologica Tiscali

Zur Merkliste hinzufügen

Area archeologica Tiscali

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke

Informationen zu Area archeologica Tiscali

Das Nuraghendorf von Tiscali, eine archäologische Ausgrabungsstätte auf dem Monte Tiscali, gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Sardiniens. Der Grund: Das Dorf wurde zwar in einer geschützten und versteckten Lage erbaut, liegt jedoch vollständig auf einer einstürzenden Doline auf dem Gipfel des Monte Tiscali. 
Legenden zufolge, lebten dort Männer der nuraghischen Bevölkerung, die, von Kletten bekleidet, siegreich Widerstand gegen den Vormarsch der römischen Legionen leisteten. Auch wenn sich hinter Legenden oft ein Funken Wahrheit verbirgt, so müssen diese dennoch abgewägt werden. Ebenso sind es die alten Steine und Felsen die das Dorf umgeben, die den Archäologen verschiedene Geschichten erzählen.

 

Obwohl die Ausgrabungsstätte zweifelsohne Zeugnisse der Jungsteinzeit aufweist, entwickelte sich das Dorf erst in der Bronzezeit und später während der römischen Epoche. Es gibt zahlreiche Hütten, die sich in einer einzigartigen Umgebung verteilen: So diente die große Doline als natürlicher Schutz für die Häuser und deren Bewohner und die weite Öffnung der Höhle sorgte für eine regelmäßige Belüftung. Heute verleiht sie dem Ort eine mystische Atmosphäre.

Die Wände der Räume sind unterschiedlich geformt (kreisförmig, elliptisch, rechteckig und viereckig) und geben oft einen Einblick in die verschiedenen Epochen. Dies deutet darauf hin, dass die gleichen Räume im Laufe der Zeit neu adaptiert und wiederverwendet wurden. Es ist daher wahrscheinlich, dass der Ort, an dem sich einst ein nuraghisches Dorf befand, den Übergang von dieser glorreichen Zivilisation zur römischen Zeit markiert. Die Nähe zu den großen römischen Dörfer an der Ostküste konnte nur den Kontakt zwischen den Menschen der Civitates Barbariae und der Küste fördern. Abgesehen von den technischen und chronologischen Fragen, die nur durch zukünftige Ausgrabungen gründlicher untersucht werden können, gibt es hier immer noch einen Ort, der sinnbildlich für die gesamte Geschichte Sardiniens steht und dessen Lage nicht nur auf dieser Insel, sondern weltweit einzigartig ist.

Die archäologische Ausgrabungsstätte des Nuraghendorfes am Monte Tiscali ist eine der berühmtesten Sardiniens.

Unterkunft-Tipps

Essen & Trinken

Shopping