Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Ansitz Pflanzenstein

Meran
Zur Merkliste hinzufügen

Ansitz Pflanzenstein

Meran

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

  • Schloss Pienzenau in Meran Obermais, heute Wohnhaus, Bistro und Tagungsort.
    Burg & Schloss

    Schloss Pienzenau

    Meran
  • Der Ansitz Gaudententurm in Partschins
    Burg & Schloss

    Gaudententurm in Partschins

    Partschins
  • Am Ende der Tappeinerpromenade
    Burg & Schloss

    Pulverturm

    Meran
  • Der Eingang zur Stachelburg in Partschins mit Wappenkartusche.
    Burg & Schloss

    Stachelburg

    Partschins
  • Hoch über der Gaulschlucht bewacht Braunsberg den Zugang ins Ultental.
    Burg & Schloss

    Burg Braunsberg

    Lana
  • Schloss Tirol in Dorf Tirol oberhalb der Kurstadt Meran.
    Burg & Schloss

    Schloss Tirol

    Dorf Tirol
Nein, danke

Informationen zu Ansitz Pflanzenstein

Der Ansitz Pflanzenstein geht zurück auf das Jahr 1227. In die heutige sichtbaren Form im Stile der Renaisannce wurde der Ansitz Pflanzenstein unter der Familie Boymont Payrsberg um das Jahr 1565 gebracht. Besonders auffällig sind die dekorative Fassadenmalerei und die romantisch wirkenden Erker. Der Ansitz Pflanzenstein, heute bekannt unter dem Namen Pallottiheim, wird heute von der religiösen Gemeinschaft der Pallottiner als Gästeheim genutzt.

 

 

Der Ansitz Pflanzenstein befindet sich heute im Besitz des Ordens der Pallottiner, daher der oft gebrauchte Name.

Essen & Trinken

Kultur

Wandern

City

Winter

Zur Startseite