Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Tausend mal berührt

Rasen-Antholz Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Tausend mal berührt

Ja das ist möglich! Hoch überm Antholzersee. Eine PLAISIR-Traumtour im besten Fels wartet hier auf den Vertikalakrobaten.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz vor dem Antholzer See dem Weg Nr. 39 in Richtung Riepenscharte folgen. Auf einer Höhe von ca. 2500 m verlässt man den markierten Weg linkerhand und steigt geradewegs geradeaus zum Wandfuß empor. Der Einstieg der Tour liegt auf einer Höhe von ca. 2550 – 2570 m (je nachdem welche erste Einstiegsseillänge man wählt). Der erste gebohrte Stand befindet sich auf ca. 2610 m.

Am ersten Stand sind zwei Bohrhaken angebracht, in der Folge sind die Zwischensicherungen etwas dünn gesäht, allerdings kann die Tour mit Camelots und Friends sehr gut abgesichert werden.

Schwierigkeiten
2 Seillängen im Franzosengrad 6a, der Rest meist 4 oder 5.

Abstieg
Vom Gipfel links in eine breite Rinne hinunter, entweder abseilen oder abklettern (Stellen bis ca. 3, je nachdem welchen Weg man wählt). Die Rinne weiter absteigen bis zum ersten vegetationsdurchsetzten Rücken – hier links hinunter. Der untere Teil des Hanges ist wieder etwas schwieriger und muss abgeklettert werden (Stellen bis 3-, je nachdem welchen Weg man wählt). Man kommt wiederum in eine breite Rinne, dieser folgt man sich rechts haltend bis man erneut zu einem kleinen Sattel kommt. Hier rechts in die zum teils schuttige Rinne absteigen: am Besten ist es, wenn man sich auch hier rechts, nahe den Felsen, hält.

Erstbegeher
Martin Plankensteiner und Brunner Siegfried im Herbst 2006.

Startpunkt

oberhalb des Wanderwegs Nr. 39, auf einer Höhe von ca. 2600 m.

Zielpunkt

Vorgipfel der Durrerspitze unterhalb des Hochgalls.

Parken

In der Nähe des Biathlon Zentrums.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Olang - von dort mit dem Bus bis nach Antholz Obertal/Biathlon Zentrum.

Anfahrt

Anfahrt von Westen: A22/Ausfahrt Pustertal - auf der E66 bis zur Abzweigung nach Rasen/Antholzertal. Dem Straßenverlauf bis zum Biathlon-Zentrum Antholz folgen.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Zur Startseite