Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Punta Bernardi - Östlicher Felssporn am Plattkofel »Milio«-Führe (Süden)

Wolkenstein in Gröden Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Punta Bernardi - Östlicher Felssporn am Plattkofel »Milio«-Führe (Süden)

Langkofelgruppe. Schwierigkeit: IV/V, eine Stelle V+. Höhenunterschied: 270 m. Kletterstrecke: 302 m. Seillängen: 8. Stunden: 3–4. Fels: ausgezeichnet, die ersten 40 m mäßig . Ausrüstung: NAA + Friends 3, 31/2 + einige Haken

Wegbeschreibung

Schöne Route in eindrucksvoller Umgebung. Die Schlüsselstelle kann man links umgehen. Zugang :Vom Sellajoch aus, Valentini- Schutzhütte, 2200 m, dem Friedrich-August-Weg (Nr. 4) folgen. Kurz nach der Pertini- Hütte, 2300 m, über Wiese zum Einstieg. 1.30 Std. Abstieg: Vom Gipfel Richtung Norden 20 m zu einer Scharte abklettern (II). Dreimal an der Ostwand abseilen (25 m, 15 m, 25 m), dann in die darunterliegende Rinne ca. 70 m abklettern. Nach links (Steinmänner) eine kleinere Rinne (III) weiter abklettern und dann einer bequemen Schuttrinne folgen. Schließlich der rechten Vergabelung 20 m folgen und zweimal 25 m abseilen. In Kürze gelangt man zur Pertini-Hütte. 1.30 Std. + 1 Std. zum Sellajoch.

Startpunkt

Sellajoch

Zielpunkt

Sellajoch

Parken

Am Sellajochhaus

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Waidbruck oder Klausen und dem Bus nach Wolkenstein. Mit dem Bus weiter zum Sellajoch.

Anfahrt

Durch das Eisacktal bis nach Waidbruck oder Klausen und von dort ins Grödental nach Wolkenstein zum Sellajoch.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur

Kultur

Zur Startseite