Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Ciavazes-Südwestwand - »Vinatzer«-Verschneidung

Wolkenstein in Gröden Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Ciavazes-Südwestwand - »Vinatzer«-Verschneidung

Sellagruppe. Schwierigkeit: V+ A0 (VI). Höhenunterschied: 220 m. Kletterstrecke: 239 m. Seillängen: 8. Stunden: 3–4. Fels: ausgezeichnet. Ausrüstung: NAA + einen ganzen Satz Stopper + zwei 50-Meter-Seile

Wegbeschreibung

Wunderschöne Route in Kaminen und Rissen. Zugang: Vom Sellajoch, 2244 m, östlich des Gasthauses Maria Flora (Richtung Fassatal) einem gut sichtbaren Pfad folgen. An der ersten Abzweigung nach rechts zu einer Ebene mit Felsblöcken, die sich unterhalb der Südwand des Ersten Sellaturms befindet. An der ersten Felswand steigt der Weg schräg hinauf (ausgesetzt), kurz danach erreicht man eine Grasterrasse,und an der ersten Kehre nach rechts über absteigenden Pfad zum Einstieg. Statt aufzusteigen, dem Pfad am Grasband folgen (O), erst leicht absteigen und dann waagrecht in Kürze zum Einstieg. 1.15 Std. Abstieg: Erst über Steigspuren nach W bis hin zum Rand des Westpfeilers des Ciavazes. Hier dreimal abseilen (35 m, 30 m und 40 m), dann zum Sattel zwischen Zweitem Sellaturm und Ciavazes abklettern. Nach links abbiegen (SO) und über Rampe und kleine Wand (II–III) zum Grasband hinunter (siehe auch Route Dritter Sellaturm Normalweg (SO, W und N). 1 Std. + 0.40 Std. zum Sellajoch.

Startpunkt

Sellajoch, östlich Gasthaus Maria Flora

Zielpunkt

Sellajoch, östlich Gasthaus Maria Flora

Parken

Sellajoch, bei Gasthaus Maria Flora

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Waidbruck oder Klausen und dem Bus nach Wolkenstein. Mit dem Bus weiter zum Sellajoch.

Anfahrt

Durch das Eisacktal bis nach Waidbruck oder Klausen und von dort ins Grödental nach Wolkenstein zum Sellajoch.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur

Kultur

Sonstige

Zur Startseite