Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Agriturismo Guthiddai

Guthiddai, Oliena, Via Badu e Rivu 9
Zur Merkliste hinzufügen
  • Gratis WLAN
  • Parkplatz
  • Haustiere erlaubt
  • Restaurant
  • Klimaanlage
  • Zur Homepage

Agriturismo Guthiddai

Guthiddai, Oliena, Via Badu e Rivu 9

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke

Informationen zu Agriturismo Guthiddai

Wer eine Alternative zum klassischen Hotel- und Strandurlaub sucht, ist im „Agriturismo“ Guthiddai genau richtig. Eingebettet in den Hängen des Monte Corrasi und umgeben von Weinreben und Olivenhainen, liegt der Bauernhof unweit der Ortschaft Oliena im Herzen von Sardinien. Der von der äußerst herzlichen Familie Floris mit Leidenschaft geführte Betrieb bietet den perfekten Ort, um sich zu entspannen, und gleichzeitig den idealen Ausgangspunkt für Wanderfans und Kulturbegeisterte. Hier habt ihr die Chance, Sardinien von einer ganz neuen Seite kennenzulernen. Zwar sind das azurblaue Meer und die traumhaften Strände nur ca. 17 Kilometer entfernt, aber dennoch profitieren vor allem Wanderer, Kletterer und Trekkingsportler von der Lage der Unterkunft. Das Supramontegebirge, das Kalksteinmassiv des Monte Corrasi und der Nationalpark Golfo di Orosei locken mit vielfältigen Touren. Außerdem werden euch zahlreiche Möglichkeiten geboten, Land und Leute kennenzulernen: So könnt ihr einen Ausflug mit einem Geländewagen unternehmen oder mit Schafhirten in ihren Hütten zu Mittag essen. Auch eine Kanutour auf dem Fluss Cedrino solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

 

Kehrt ihr dann nach einem ereignisreichen Tag zur Unterkunft Guthiddai zurück, erwarten euch nicht nur gepflegte, komfortable Zimmer mit Blick auf den Supramonte, in denen ihr euch erholen könnt, sondern auch eine ausgezeichnete sardische Küche auf euch. Diese basiert hauptsächlich auf Zutaten aus eigener oder regionaler Produktion und überzeugt mit traditionellen Rezepten.
Der rustikale, blumengeschmückte Innenhof mit den vielen Sitzbänken lädt ebenso wie der große Garten zum Verweilen ein.

 

Weitere Informationen

  • Regionale Küche
  • Italienische Küche
  • Garten

Herzlich willkommen im Agrotourismus Guthiddai in der Nähe von Oliena in der Provinz Nuoro!

Herzliche Gastfreundschaft

Die insgesamt zehn Zimmer, mit jeweils eigenem Badezimmer mit Dusche, WC, Bidet und Waschbecken ausgestattet, sind in ihrer Einrichtung zwar einfach gehalten, haben aber zweifelsohne Charme und Charakter. Acht von ihnen befinden sich im Erdgeschoss und gehen über in eine gemütliche Terrasse, die besonders abends zum Verweilen einlädt.

Genießt den Duft von Olivenbäumen und Myrthensträuchern, während ihr auf der zimmereigenen Terrasse verweilt.

Sardische Gaumenfreuden

Das Restaurant des Agrotourismus Guthiddai legt großen Wert darauf, für die Gerichte hauptsächlich hofeigene Produkte zu verwenden. Aus der Erzeugnissen der Land- und Viehwirtschaft entstehen authentische, schmackhafte Gerichte. Oliven, Schafskäse ("pecorino") und Wurstspezialitäten, begleitet vom berühmten "pane carasau", einem dünnen, knusprigen Fladenbrot, werden traditionellerweise als Antipasti aufgetischt. Danach folgen hausgemachte Pasta, gefüllte Ravioli, "maccarrones de busa", spezielle sardische Teigwaren, oder "maccarones de bocciu", eine Art Gnocchi. Auch "pane frattau" stellt eine typisch lokale Spezialität dar: Hierbei wird "pane carasau" in Wasser getaucht und anschließend abwechselnd mit Tomatensauce, Pecorino-Käse und einem pochierten Ei geschichtet. Als Hauptgang sind vor allem Fleischgerichte beliebt: Neben Spanferkel, Lamm-, Ziegen-, Kalbs- oder Wildschweinbraten gibt es "Pecora in Cappotto", einen Schmorbraten vom Schaf mit Kartoffel- und Gemüsebeilage, die sardische Spezialität schlechthin. Alle Speisen werden mit selbst gepresstem Olivenöl zubereitet. Die Sevadas, frittierte Teigtaschen, oder die "s’aranciada", zubereitet aus feingeschnittenen Orangenschalen, Honig und Mandeln, sind nur zwei der köstlichen Desserts, mit denen ihr eure kulinarische Reise durch die sardischen Geschmäcker abrunden könnt. Lasst euch zudem den Cannonau aus eigener Produktion nicht entgehen.

Besonders Schafspezialitäten sind in dieser Region Sardiniens beliebt.

Natur

Kultur

Wandern