Abwechslungsreich durch Wiesen und Felsen

Der Astner Höhenweg Wanderung

Vom Penser Joch zur Traminalm Die gut markierte Route quert teils steile Gras- und Geröllhänge, teils gletschergeschliffene, steinige oder begraste Böden; am Weg liegen ein paar kleine, aber hübsche Seeaugen.

Der Astner Höhenweg - Wegbeschreibung

Aufstieg: Vom Weiler Asten (1515 m; hierher Straße von Pens herein) stets der Markierung 14 folgend auf breitem Weg nordwärts hinauf zur Kuhbergalm (1691 m), dann auf schmalem Bergsteig durch steiniges Grasgelände hinauf zum Penser Joch (2215 m, Gasthaus; hierher auch mit dem Auto möglich); ab Asten 2 Std.
Höhenweg: Vom Penser Joch der Markierung 14 B folgend über den Bergrücken ost- und südwärts eben und zuletzt leicht ansteigend hinaus zum rundlichen Astenberg (2367 m), kurz hinab zum Steig 14 A, auf diesem ostwärts zu einer Kammsenke (2230 m) und in ebener Querung durch die felsige Nordflanke des Niedecks bis zu Wegteilung (2250 m). Nun rechts auf Steig 13 A hinunter zum Abfluss der kleinen Seebergseen und hinaus zu einem Geländevorsprung (hier vorzeitiger Abstieg möglich), dann im Auf und Ab weiter zum kleinen Distelsee (2201 m) und einen flachen Höhenrücken (2300 m) überschreitend hinab in eine grüne Mulde mit Wegweisern bei einem Felsblock (2262 m); ab Penser Joch knapp 3 Std.
Abstieg: Von den Wegweisern auf dem Steig 13 westwärts über den Rasenboden hinaus, dann hinab zu den Hütten der Traminalm (1970 m) und teils auf dem Forstweg, teils auf dem steilen Fußweg durch Wald (stets Mark. 13) hinunter und hinaus nach Asten; ab grüne Mulde 1½ Std.

Interaktive Karte zeigen Wanderführer finden

Start der Tour

Asten

Ziel der Tour

Asten

Besonderheiten

Bei Nebel oder Gewittergefahr abzuraten!

Parken

Asten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Bozen nach Asten.

Fahrplansuche der öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol

Anfahrt

Durch das Sarntal über Sarnthein nach Pens und Asten.

Anfahrt in Google Maps


sentres Magazin

Flora & Fauna - In Hinterpasseier
Alles da. - Auf seiner Wanderung durchs hintere Passeiertal entdeckt Hanspaul Menara den Sommer noch in seiner vollen Pr…
Flora & Fauna    In Hinterpasseier
Der sechste Sunntigs Kraxler mit Arc Alpin
König der Berge. - Mit Arc Alpin auf dem Normalweg auf den Ortler - ein einmaliges Erlebnis…
Der sechste Sunntigs Kraxler mit Arc Alpin
Museion in den Museen - Teil 2
In Between. - Zwei Fotografien von Vera Comploj erweitern und ergänzen die Sammlung des Frauenmuseums Meran…
Museion in den Museen   Teil 2
Unterwegs in der Texelgruppe – Wandertipp
Endlich Sommer! - Ja, richtig, diesen kommenden Sonntag, den 24. August, ist tatsächlich so etwas wie Sommer. Also nicht…
Unterwegs in der Texelgruppe – Wandertipp
Tour-676-small Qr-cam
QR Code herunterladen