Rohrerhaus Sarntal

Dirnen und Knechte Das Rohrerhaus im Zentrum von Sarnthein galt in früherer Zeit als einer der größten Höfe des Sarntales.

Das Rohrerhaus befindet sich im Zentrum von Sarnthein, dem Hauptort des Sarntales. Es ist nicht eine rein museale Einrichtung, sondern fungiert als auch Ort der Begegnung und des Austausches. Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen werden im Rohrerhaus abgehalten. In seinen Räumlichkeiten können aber auch Seminare und Ausstellungen ihren Platz finden. Historisch erstmals erwähnt wurde der Rohrerhof im fernen Jahr 1288 und er galt als einer der größten Höfe im ganzen Sarner Gebiet. Teilweise waren mehr als 20 Knechte und Dirnen am Hof angestellt. Das Rohrerhaus ist innen wie auch außen nach altem Vorbild restauriert worden. Im Rahmen einer Führung kann das Bauernhaus mitsamt seinen Stuben, seinem Backofen, seiner Mühle und vielem mehr besichtigt werden.

Öffnungszeiten

Mitte Juni–Ende Okt
Do 15–18, 20–22 h
Führungen 15, 16.30, 20.30 h
Fr–So 15–18 h (Führungen 15, 16.30 h)

Eintrittspreise

freiwillige Spende