Die Eppaner Eislöcher, ein eiskaltes Naturphänomen

Eislöcher

Schauerlich Ein eiskaltes Phänomen wird entlang eines Wanderwegs zwischen Eppan und Kaltern im Überetsch spürbar: die Eislöcher.

Die Gemeinden Eppan und Kaltern verbindet der Eislöcher-Wanderweg am Gandberg, der aufgrund eines natürlichen Phänomens vor allem im Hochsommer beliebt ist. Die Eislöcher sind nämlich, wie ihr Name es verrät, Löcher, aus denen eisige Winde strömen.

Diese Tatsache beruht auf dem physikalischen Prinzip der Windröhre: Das Gebiet ist geprägt von Phorphyrschuttmassen. In Spalten und Öffnungen zwischen Blöcken ganz oben am Hang dringt warme Luft, die im Felsen dann abkühlt und tiefer strömt. Aus den Löchern unten am Wanderweg entweichen dann Luftmassen, die deutlich kühler sind als die Umgebungstemperatur.

Dies erklärt auch, warum entlang dieses Wanderweges, auf einem Areal von rund 200 Metern Länge und 40 Metern Breite, plötzlich Pflanzen gedeihen, die normalerweise nur im Hochgebirge vorkommen.


sentres Magazin

Schneatoppn am Samstag - die Vierte
Um den Nigerpass. - Eine winterliche Rundtour unterhalb des Rosengarten…
Schneatoppn am Samstag   die Vierte
Die Premium Panorama Tour Rittner Horn
Darf es etwas mehr sein? - Auf der Suche nach besonders viel Panorama findet man irgendwann den Weg auf des Rittner Horn…
Die Premium Panorama Tour Rittner Horn
Schneatoppn am Samstag - die Dritte
Grödnertal und Brogles Alm. - Mit Arc Alpin unterwegs, diesmal mit Ausgangspunkt Gröden…
Schneatoppn am Samstag   die Dritte
Schneatoppn am Samstag - die Zweite
Vom und zum Joch. - Die zweite Ausgabe des Schneatoppn bringt unsere tapferen Schneeschuhwanderer auf hoffentlich winter…
Schneatoppn am Samstag   die Zweite

Touren

Mit dem Rad zu den Eislöchern
Mountainbike

Mit dem Rad zu den Eislöchern  

  • Dauer 1:00 h
  • Strecke 5.9km
  • Höhenmeter 250 hm
  • Max. Höhe 672 m
Zu Burgen und Eislöchern im Überetsch
Familienwanderung

Zu Burgen und Eislöchern im Überetsch  

  • Dauer 2:00 h
  • Strecke 5.8km
  • Höhenmeter 220 hm
  • Max. Höhe 620 m