Die Geisler Spitzen im Abendlicht. Das rötliche Alpenglühen ist weltbekannt, zumindest in Südtirol.

Die Geislergruppe

Nadelförmig Die Geislergruppe ist eine der bekanntesten Bergformationen in den Dolomiten.

Die Geislergruppe liegt im Naturpark Puez-Geisler. Diese Bergformation gehört zu den weltberühmten Dolomiten. Nach Norden flankieren sie das Villnösstal und im Süden liegt das Grödnertal. Die höchste Erhebung der Geislergruppe ist der Sas Rigais mit 3025 m.

Der ladinische Name "Odles", auf deutsch "Nadeln", trifft die geologische Formation der Geisler perfekt. Der zerklüftete Fels hat zahlreiche schlanke Türme, welche wie Nadeln in die Höhe ragen.

Die Geisler Spitzen weisen zahlreiche Alpinkletter-Routen auf, sowie auch zwei Klettersteige, die auf den Sas Rigais führen. Am Fuße der Geislergruppe schlängelt sich der berühmte Adolf-Munkel-Weg entlang. Schmucke Almen und Almhütten, die besonders bei Wanderern sehr beliebt sind, liegen an seinem Wegverlauf.


sentres Magazin

Kunstgespräch mit Hans Knapp im Kornkasten Steinhaus
Über "Tholos". - Zum Abschluss der Aktion “Sammeln verbindet. Museion in den Museen„ findet im Kornkasten Steinhaus am D…
Kunstgespräch mit Hans Knapp im Kornkasten Steinhaus
Klausen, Albions und Gufidaun - ein Wandertipp.
Golden und köstlich. - Eine herbstliche Runde mit wahrem Gaumenschmaus im Eisacktal bei Klausen. …
Klausen, Albions und Gufidaun   ein Wandertipp.
Museion in den Museen - Teil 12
Une blessure par balles, 2007 - Der amerikanische Künstler, Aktivist und Poet Jimmie Durham reflektiert die menschliche …
Museion in den Museen   Teil 12
Museion in den Museen - Teil 11
Andrea, 2012 - Eine erstaunliche Gegenüberstellung: Paweł Althamers "Andrea" und Ötzi, der Mann aus dem Eis…
Museion in den Museen   Teil 11