Reges Stadttreiben zwischen bunten Fassaden in Bozens Altstadt.

Bozen und Umgebung

In der Stadt steppt der Bär, im Dorf kräht der Hahn Bozen und Umgebung, das ist mediterraner Flair und munteres Treiben in Bozen, gemächliches Leben in der Umgebung. Für jeden ist etwas dabei.

Bozen ist ein charmanter Schmelztiegel alpiner und mediterraner Lebensweise. Der bekannte Waltherplatz und der bunte Obstplatz liegen zentral. In den Bozner Lauben flaniert man unter gotischen Arkaden. Highlights wie das Archäologiemuseum und das Museion, Südtirols Museum für zeitgenössische Kunst, bilden ein Muss für Kulturinteressierte. Kunstgalerien und Kinos warten auf Besucher. Abends füllen sich die  Lokale, unter anderem trifft man Studenten der Bozner Universität. Der Bozner Feierabend schmeckt nach Veneziano und vino rosso.
Die grüne Oase
Wer Südtirols satter Natur näher kommen und den Stadtlärm hinter sich lassen will, wird mitten in der Stadt fündig.
Bozens Ruhepol bilden die Talferwiesen. Direkt am Talferfluss gelegen, laden sie zum Entspannen und Picknicken ein. Auf Kinderspielplätzen, Feldern für Fuß- und Basketball und auf den weiten Wiesen geht es mitten in der Stadt fröhlich und sportlich zu. Im Schatten alter Bäume warten Bänke auf erschöpfte Stadtbummler, meist liegen Gitarrengeklimper und Kindergelächter in der Luft, im Hintergrund gurgelt fröhlich die Talfer. Zur Rechten beeindruckt Schloss Maretsch, dessen Baubeginn ins 13. Jahrhundert datiert wird. Die kleine Burganlage aus der Gründungszeit mit einem Wohngebäude und einem quadratischen Turm mit einem engen Innenhof wurde bis 1400 in mehreren Schritten zu einer stattlichen Anlage ausgebaut. Charakteristisch ragen die vier Ecktürme und der unverputzte Bergfried rotgedeckt in den Himmel.

Bozens abwechslungsreiche Promenadenmischung
An der historischen Talferbrücke beginnt eine der schönsten von Bozens zahlreichen Promenaden. Die Wassermauerpromenade  führt unter mächtigen Eichen und Linden auf der Bozner und der Grieser Wassermauer beidseitig des Flusses nach Norden.

Im historischen Stadtteil Gries nimmt die Guntschnapromenade ihren Anfang, Gries war einst beliebter Kurort bei Aristokraten und Adelsfamilien. Für sie wurde die Promenade angelegt, noch heute finden zahlreiche Wanderer hier Erholung. In sanften Serpentinen windet sich der Kiesweg den Hang Richtung Jenesien empor, an den sonnigen Hängen gedeiht eine reiche mediterrane Flora, Feigenkakteen und Yucca-Palmen schmiegen sich an den felsigen Grund.

Im Osten Bozens verbindet der Oswaldweg, benannt nach dem Minnesänger Oswald von Wolkenstein, die Stadtteile St. Anton und St. Magdalena. Der Weg führt durch die Weinreben des Hörtenberges, besonders im Herbst, wenn die Weinblätter sich bunt färben, bietet die Landschaft ein einzigartiges Naturschauspiel. Mehrere Aussichtspunkte bieten einen unvergleichlichen Ausblick in den Bozner Talkessel. Am Eingang des Sarntals erreicht man Schloss Runkelstein, Südtirols „Bilderburg“. Hier kann Europas umfangreichster Zyklus mittelalterlicher, profaner Fresken bewundert werden.

Auch im Südosten der Stadt lässt sich eine mittelalterliche Burg erwandern. Über dem Stadtteil Haslach ruht die malerische Halbruine der Haselburg, mit weitem Blick auf die Stadt, ein angenehmer Wanderweg führt den Hang empor.

Mit der Seilbahn in die Höh
Bozens Umgebung lässt sich aber nicht nur angenehm zu Fuß und mit dem Rad erkunden, mehrere Seilbahnen bringen den Naturfreund in wenigen Minuten in luftige Höhen und unberührte Natur.

Kohlern hinauf führt die älteste freischwebende Seilbahn der Welt, nach hundert Jahren ist sie, technisch auf Vordermann gebracht, flott wie eh und je. Auf luftigen Wegen erreicht man den malerischen Weiler Bauernkohlern auf 1.250 m, im Sommer genießt so mancher Wanderer die frische Bergluft.

Nach Jenesien empor schwingt sich eine weitere Seilbahn, die Talstation liegt am Nordende der Stadt. Oben angekommen hat man das Naturschauspiel des allabendlich glühenden Rosengartens im Blick.

Größter Beliebtheit erfreut sich die Rittner Seilbahn, kürzlich vollkommen generalüberholt und ein Vorzeigemodell an Technologie und Ästhetik. Im Vier-Minutentakt fahren die geräumigen Gondeln auf das Sonnenplateau Ritten. Hier warten malerische Dörfer und seltene Naturphänomene wie die Rittner Erdpyramiden auf Erkundungsfreudige. Schlern und Seiser Alm wachen über die Idylle.

In sämtlichen Seilbahnen lässt sich das Fahrrad problemlos transportieren, die zahlreichen Waldwege bieten optimalen Grund für Rad und festes Schuhwerk. 

Nachbardörfer
Die reizvollen Dörfer in Bozens Umfeld sind bestens mit dem Auto zu erreichen, das öffentliche Verkehrsnetz bildet eine gute Alternative, Sportfreunden seien die zahlreichen Radwege ans Herz gelegt.
Westlich von Bozen liegen die Dörfer Andrian und Terlan, bekannt für ausgezeichnete Weine und ebensolchen Spargel. Andrian liegt auf einem Hügel inmitten von Apfelwiesen und Weingütern, es ist ein idealer Erholungsort für Naturliebhaber. Über Terlan thront herrschaftsvoll die Ruine Neuhaus, auch “Maultasch” genannt, die in einer halbstündigen Wanderung auf bequemen Wegen zu erreichen ist.
Durch die Ortskerne schlingen sich Wege weiter durch Wein- und Obstgüter, sie sind bei Radfahrern wie bei Wanderern beliebt.
Südlich von Bozen liegt Leifers, die jüngste Stadt Südtirols. Im Stadtkern trifft Alt auf Neu, der Turm der alten Pfarrkirche aus dem 13. Jahrhundert steht neben dem sakralen Neubau von 2004. Der Regglberg, unter dem Leifers liegt, bietet spannende Wanderwege, das Unterland lässt sich per pedes wie auch mit dem Rad erkunden.

Orte und Gemeinden in der Region Bozen und Umgebung

Sehenswürdigkeiten

Rittner Seilbahn
technisches Denkmal

Rittner Seilbahn

Aus der Stadt ins luftige Mittelgebirge

Ritten
Sportler Bozen
Sport & Outdoor

Sportler Bozen

Das Sportfachgeschäft Nummer 1

Bozen
Waltherplatz
Architektur

Waltherplatz

"Bozner Piazza"

Bozen
Athesia Buch Bozen
Buch & Zeitung

Athesia Buch Bozen

Erlebnis "Buch" für Groß und Klein

Bozen
Sportler Alpin Bozen
Sport & Outdoor

Sportler Alpin Bozen

Gipfelerlebnis pur

Bozen
Dom Maria Himmelfahrt
Kirche

Dom Maria Himmelfahrt

Wahrzeichen Bozens

Bozen
Dominikanerkirche
Kirche

Dominikanerkirche

Italienische Meister am Werk

Bozen
Temple Bar Genuine Irish Pub
Bar & Pub

Temple Bar Genuine Irish Pub

What Bolzano and Dublin have in common.

Bozen
Kolpinghaus Bozen
Hotel (2 Sterne)

Kolpinghaus Bozen

Das Hotel mit dem sozialen Hintergrund

Bozen
Talferbrücke
technisches Denkmal

Talferbrücke

Brücke zwischen Alt- und Neustadt

Bozen
Talfer und Talferwiesen
Gewässer

Talfer und Talferwiesen

Zwischen den Wassermauern

Bozen
Schloss Maretsch
Burg & Schloss

Schloss Maretsch

Inmitten der Weinberge

Bozen
Schloss Runkelstein
Burg & Schloss

Schloss Runkelstein

Kontrollpunkt "Runchenstayn"

Bozen
Sigmundskron
Burg & Schloss

Sigmundskron

Vom Münzreichen, Messner und Magnago

Eppan a.d. Weinstraße

Touren

Bozens Promenaden
Promenaden

Bozens Promenaden  

  • Dauer 2:30 h
  • Strecke 7.1km
  • Höhenmeter 310 hm
  • Max. Höhe 454 m
Die Wassermauer Promenade in Bozen
Promenaden

Die Wassermauer-Promenade in Bozen  

  • Dauer 1:00 h
  • Strecke 4.4km
  • Höhenmeter 30 hm
  • Max. Höhe 304 m
Radweg ins Eisacktal
Radtour

Radweg ins Eisacktal  

  • Dauer 2:00 h
  • Strecke 28.6km
  • Höhenmeter 220 hm
  • Max. Höhe 390 m
Stadtrundgang Bozen
Stadtrundgang

Stadtrundgang Bozen  

  • Dauer 3:00 h
  • Strecke 4.2km
  • Höhenmeter 10 hm
  • Max. Höhe 275 m
Die Oswaldpromenade
Promenaden

Die Oswaldpromenade  

  • Dauer 2:15 h
  • Strecke 6.1km
  • Höhenmeter 150 hm
  • Max. Höhe 420 m
Keschtnstrasse
Rennrad

Keschtnstrasse  

  • Dauer 5:00 h
  • Strecke 106km
  • Höhenmeter 2320 hm
  • Max. Höhe 1204 m
Radweg Südtiroler Unterland
Rennrad

Radweg Südtiroler Unterland  

  • Dauer 3:00 h
  • Strecke 68.3km
  • Höhenmeter 100 hm
  • Max. Höhe 273 m
Die Guntschnapromenade
Promenaden

Die Guntschnapromenade  

  • Dauer 2:00 h
  • Strecke 2.8km
  • Höhenmeter 200 hm
  • Max. Höhe 466 m