Hoch oben auf der Wurmaulspitze öffnet sich ein fantastischer Blick über den Alpenhauptkamm

Wurmaulspitze Bergtour

Grenzenlose Fernsicht Der Hausberg der Brixner Hütte in Vals

Wurmaulspitze - Wegbeschreibung

Anfahrt von Vals auf schmaler Straße hinauf zum Parkplatz nahe der Fane-Alm (1739 m; Fahrerlaubnis im Sommer nur morgens und spätnachmittags!). Nun den Wegweisern »Brixner Hütte« folgend auf breitem Weg durch die Westflanken der schluchtartigen »Schrame« talauf zur Wegteilung (links geht es zur Labisebenalm und zum Wilden See), geradeaus auf dem guten Weg durch Almgelände weiter talein und zuletzt an einem steileren Grashang hinauf zur Brixner Hütte (2300 m; ab Fane gut 1:30 Std., Sommerbewirtschaftung). Nun dem Wegweiser »Wurmaul« folgend auf gutem, rot-weiß markiertem Steig ostwärts unschwierig durch steile Grashänge allmählich stärker ansteigend durch die große Südwestflanke des Berges hinauf zum Fuß der breiten Südflanke des Gipfelaufbaues (ca. 2730 m), auf dem Steig über Schieferschutt und Schrofen empor zu kurzer Felspassage mit Halteseil und mit wenigen Schritten zum Gipfelkreuz (3022 m); ab Brixner Hütte 2 Std.
Abstieg: über die beschriebene Aufstiegsroute.

Interaktive Karte zeigen Bergführer finden

Start der Tour

Parkplatz nahe der Fane-Alm (1739 m; Fahrerlaubnis im Sommer nur morgens und spätnachmittags!)

Ziel der Tour

Parkplatz nahe der Fane-Alm (1739 m; Fahrerlaubnis im Sommer nur morgens und spätnachmittags!)

Besonderheiten

Der gelegentlich gewählte Abstieg vom Fuß der Gipfelflanke durch die Stilonrinne ist zwar grundsätzlich möglich, aber wegen der großen Steilheit und Unwegsamkeit absolut abzuraten!

Parken

Parkplatz nahe der Fane-Alm (1739 m;

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Mühlbach nach Vals

Fahrplansuche der öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol

Anfahrt

Von Mühlbach im Pustertal nach Vals, von dort hoch zum Parkplatz nahe der Fane Alm (1739 m).

Anfahrt in Google Maps


sentres Magazin

Flora & Fauna - Juli in den Sextner Dolomiten
Bezaubernd. - In den Sextner Dolomiten genießt Hanspaul Menara farbenfrohe Fauna und die Schönheit der Natur. …
Flora & Fauna   Juli in den Sextner Dolomiten
Kurz und lang am Vigiljoch – Wandertipp
Vielfalt im Doppelpack. - Das Wandergebiet Vigiljoch ist ein wahres Refugium an heißen Sommertagen, schnell erreichbar m…
Kurz und lang am Vigiljoch – Wandertipp
Der Strudel lohnt den Weg - Wandertipp.
Strudel, Wald & Wiesen - Eine Rundwanderung in Meran 2000 zum köstlich hausgemachten Strudel auf der Moschwaldalm…
Der Strudel lohnt den Weg   Wandertipp.
Trauttmansdorff für Familien
Erlebnis für Alle. - Trauttmansdorff eine botanische Entdeckungsreise für Klein und Groß…
Trauttmansdorff für Familien
Tour-1229-small Qr-cam
QR Code herunterladen