Weit hinaus sieht man von der Kolbenspitze im Passeiertal.

Kolbenspitze Bergtour

Rundtour mit Rundblick Der 2865 Meter hohe Gipfel der Kolbenspitze ist nur gegen eine Portion Anstrengung zu haben, aber er belohnt diese mit einem herrlichen Panorama.

Kolbenspitze - Wegbeschreibung

Startpunkt für diese doch recht anspruchsvolle Bergtour ist der Parkplatz am Karlegger-Hof oberhalb von Ulfas. Der Weg zur Kolbenspitze ist gut beschildert und mit Nr. 2 (in einigen Karten noch mit 3a) gekennzeichnet. Es geht einige hundert Meter flach auf geteertem Weg in Richtung Ulfas-Alm und dann rechts ab durch dichten Wald zunächst leicht ansteigend bis hinauf zu den Almen am Saldernbach. Auf etwa 2000 Metern führt ein Steig links weiter zur Oberen Ulfas-Alm. Wir folgen jedoch dem Hinweisschild zur Kolbenspitze. Nun wird es zunehmend steiler, die Grasbüschel werden seltener und der Weg nimmt langsam Hochgebirgscharakter an. Ganz oben ist schon das  - auch in Karten eingezeichnete „Stoanmandl“  - zu sehen. Doch so schnell, wie man glauben mag, ist es nicht erreicht. Erst auf 2600 Metern Meereshöhe lässt es sich „grüßen“ und zeigt den Wanderern die Routenmöglichkeiten. Zur Kolbenspitze weist nun die Nr. 3. Wunderschön ist das Finale des Aufstiegs bis zum Gipfelkreuz der 2865 Meter hohen Kolbenspitze, und mindestens genauso schön der Rundumblick. - wenn nicht gerade vom Tal der Nebel heraufzieht, der es sich hier sehr gern bequem macht.
Der Abstieg erfolgt zunächst über den Aufstiegsweg. Beim Stoanmandl muss dann die Entscheidung fallen. Wer noch in Form, trittsicher und schwindelfrei ist, sollte die hier beschriebene Route über den Kamm wählen. Kürzer und sicherer ist jedoch der vom Aufstieg bekannte Weg. Die „Kammwanderer“ bleiben auf der Nr. 3, die sie bis fast zur Senke unterhalb der Matatzspitze führt und genießen einen weiten Blick ins Passeier, ja sogar ins Etschtal und natürlich zu den vielen Gebirgsgruppen an der Grenze zu Österreich. Gut markiert ist dann die Abzweigung hinunter ins Tal, man kommt an einer verfallenen Hütte vorbei und dann direkt zu der von Mai bis Oktober bewirtschafteten Unteren Ulfas-Alm. Ein kurzes Stück geht es von dort dem Waalweg entlang, aber schon hinter dem ersten Zaun zweigt links ein Steig ab. Es ist die Abkürzung des Forstweges, der etwas länger ist. Man kommt hinunter zu einer Brücke, wo der Forstweg dann weiter bis zum Ausgangspunkt führt.

Interaktive Karte zeigen Bergführer finden

Variante

Wie oben beschrieben, kann der Abstieg auch über den Aufstiegsweg führen. Man erspart sich mindestens eine Stunde Gehzeit.

Start der Tour

Parkplatz beim Karlegger-Hof in Ulfas

Ziel der Tour

Parkplatz beim Karlegger-Hof in Ulfas

Parken

Ulfas, am Ende der befahrbaren Straße befindet sich ein kostenfreier Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrplansuche der öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol

Anfahrt

Von Meran kommend, ins Passeiertal, bei St. Leonhard in Richtung Breiteben, weiter nach Platt und Ulfas bis zum Ende der befahrbahren Straße zum Parkplatz.

Anfahrt in Google Maps


sentres Magazin

Erst der Gipfel, dann das Omelett - Wandertipp.
Einfache Gipfeltour. - Vor dem Brennesselomelett begegnet der Wanderer der Völsegger Spitze. …
Erst der Gipfel, dann das Omelett   Wandertipp.
Vertical Carezza Run 2014
Schneller hoch hinaus. - Diesen Sonntag, 03. August um 9.00 Uhr, fällt der Startschuss für den Freizeit – Berglauf Verti…
Vertical Carezza Run 2014
Durch die Nacht - Stressfrei Wandern Nr. 6
Sonne im Gesicht. - Stressfrei zum Sonnenaufgang, aber früh aufstehen muss man selber…
Durch die Nacht   Stressfrei Wandern Nr. 6
Die Qual der Wahl - Wandertipps.
Für Jedermann. - Im hinteren Ultental ist der Weissbrunner Stausee perfekter Ausgangspunkt für ettliche Wanderungen…
Die Qual der Wahl   Wandertipps.
Tour-3089-small Qr-cam
QR Code herunterladen