Auf dem Gipfel des aussichtsreichen Seelenkogel oberhalb von Pfelders.

Auf den Seelenkogel in Pfelders Bergtour

Auf die harte Tour Anspruchsvolle Wanderung für erfahrene Bergsteiger, beeindruckendes Panorama

Auf den Seelenkogel in Pfelders - Wegbeschreibung

Von Pfelders (1622 m; hierher Straße von Moos in Passeier über Platt) auf Weg 6 A durch steile Gras- und Geröllhänge, vorbei an der Schneidalm (Jausenstation), westwärts in langem Anstieg hinauf zur Zwickauer Hütte (2980 m). Hier Nächtigung, falls die Tour auf zwei Tage verteilt wird, was zu empfehlen ist. Vom Schutzhaus dann der roten Markierung folgend über den Ostgrat großteils auf Steigspuren über Felsblöcke und Platten empor zum Gipfel. – Der Abstieg erfolgt über den Anstiegsweg.

Interaktive Karte zeigen Bergführer finden

Start der Tour

Pfelders

Ziel der Tour

Pfelders

Besonderheiten

Die Route ist dank ausreichender Markierung nicht zu verfehlen. Der Gipfelanstieg ist bei normalen Verhältnissen für trittsichere Berggeher leicht, weist aber einige ausgesetzte Stellen (nur teilweise seilgesichert), die Querung eines steilen Firn- oder Eishanges (meist Stufen) und ein paar leichte Kletterstellen auf. Beim Abstieg darauf achten, dass der Steig vom Grat plötzlich scharf rechts in die Flanke abbiegt (schon beim Aufstieg einprägen!).

Parken

Pfelders

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meran und mit dem Bus nach Pfelders.

Fahrplansuche der öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol

Anfahrt

Durch das Passeiertal über St. Leonhard und Moos nach Pfelders.

Anfahrt in Google Maps


sentres Magazin

Le cör dla ciasa
Ankommen. - Ein Ort der Sehnsucht, der Geborgenheit und Wärme. Eintreten oder heimkommen, dorthin wo sich jeder sofort Z…
Le cör dla ciasa
Martin Martinelli on air
Der Multiwanderführer. - Die beliebte Wanderserie „Stressfrei Wandern“ mit dem geprüften IG Wanderführer Martin Martinel…
Martin Martinelli on air
Flora & Fauna - Juli in den Sextner Dolomiten
Bezaubernd. - In den Sextner Dolomiten genießt Hanspaul Menara farbenfrohe Fauna und die Schönheit der Natur. …
Flora & Fauna   Juli in den Sextner Dolomiten
Kurz und lang am Vigiljoch – Wandertipp
Vielfalt im Doppelpack. - Das Wandergebiet Vigiljoch ist ein wahres Refugium an heißen Sommertagen, schnell erreichbar m…
Kurz und lang am Vigiljoch – Wandertipp
Tour-742-small Qr-cam
QR Code herunterladen